Die Vorschulkinder on Tour

Endlich kann es richtig losgehen! Durch die Corona Lockerungen können wir mit den Vorschulkinder viele Aktionen nachholen, die vor kurzem noch nicht möglich waren.

Am 09.06.22 kam die Polizei zu Besuch in die Kita. Gemeinsam mit Herr Breitling haben die Kinder geübt, wie man richtig über die Straße läuft und wie man sich im Straßenverkehr verhält. Das Polizeiauto war das Highlight für die Kinder.

           

Backe, backe Kuchen… am 29.06.22 ging es zum Bäcker Schug – Müller nach Flacht. In der Backstube wurden viele Brötchen und Kuchen gebacken. Die Kinder haben die große Teigmaschine und die vielen Öfen gesehen. Zum Schluss gab es noch warme Schokobrötchen für jeden.

       

Zum Abschluss einer langen Reise, sind wir zum Frankfurter Flughafen gefahren. Wir haben eine Rundfahrt auf dem Gelände gemacht und haben viel über das Geschehen am Flughafen gelernt. Gepäck abgeben, Sicherheitskontrolle, Start und Landung… das alles konnte wir beobachten. Das war ein Spaß!

              

           

Warum feiern wir Ostern?

In diesem Jahr haben wir an Ostern ein Schattentheater für die Kinder vorbereitet.

Warum feiern wir Ostern? Was ist passiert? An wen denken wir?

Mit diesen Fragen haben sich die Kinder, um die Osterzeit herum, beschäftigt.  Das Schattentheater hat das kurze Religionspädagogische Projekt beendet.

Natürlich hat sich auch der Osterhase in die Kita geschlichen und für jedes Kind ein Päckchen dagelassen.

Endlich wieder Fasching!

An Rosenmontag wurde es bunt! Ob Elsa, Cowboy oder Meerjungfrau… alle waren bei unserer Party dabei. Mit einem gemeinsamen Faschingsfrühstück haben wir unseren Tag gestartet. Die Kinder hatten viel Spaß beim Singen und Tanzen. Wer wollte, durfte sich schminken lassen.

Auch der Kasperle war dabei. Für die Gruppen hat im Turnraum ein kleines Kasperle Theater stattgefunden. Der liebe Kasper hat verzweifelt nach einem perfekten Faschingskostüm gesucht. Doch leider konnten ihm weder der Jäger, noch der Polizist weiterhelfen. Am Ende hat die Großmutter eine Idee. Mit einem alten Bettlaken und einer Schere zauberte sie für den Kasper ein Geisterkostüm. Fasching war gerettet.

Erntedank in der Kita

Zum Erntedankfest hat die Kita ihre Türen für Kinder, Eltern und Großeltern geöffnet. Nach über einem Jahr haben wir auf dem Außengelände eine kleine Feier (unter Berücksichtigung der Corona – Regeln) veranstaltet. Viele Familien haben daran teilgenommen.

Die Vorbereitungen für unser Fest haben bereits einige Wochen zuvor begonnen. In der Kita hat sich alles um das Thema „Apfel“ gedreht. Der Elternausschuss hat mit den Kinder die Äpfel aus unserem Garten gepflückt und in die Kelterei gefahren. Wir haben sehr viel Apfelsaft dafür erhalten. Einige Äpfel haben die Kinder selbst entsaftet. Es gab auch Müsli aus selbstgemachten Haferflocken und Apfelchips. Zum Abschluss, haben wir aus unserem Apfelsaft leckeren Apfelgelee gekocht.

Pfarrer Wallrabenstein hat uns in dieser Zeit in der Kita besucht und gemeinsam haben wir Gott für die gute Ernte gedankt.

Die Außenaktion war sehr erfolgreich!

Am 11.09.21 haben viele, fleißige Helfer das Außengelände auf  Vordermann gebracht. Nach einer langen Corona – Pause, gab es viel zu tun. Der Hang wurde zurück geschnitten, um den Kinder wieder mehr Möglichkeiten zu bieten. Büsche und Sträucher wurden gekürzt, um Wege wieder frei zu machen. Es war ein erfolgreicher Tag! Wir danken allen Helfern für Ihren Einsatz, an diesem Tag 🙂

 

Erst klein, dann groß!

Mit diesem Thema beschäftigen wir uns im Moment im Wichtelland.  Die Kinder stellen im Alltag an sich fest, dass es jüngere und kleinere, ältere und größere Kinder gibt. Das war der Anlass, uns mit diesem Thema zu beschäftigen. Das kann bei Naturbeobachtungen, beim Spielen im Sand, in der Gruppe und auch beim Malen, Basteln und Gestalten, so wie im Umgang miteinander beobachtet und erforscht werden.

Die Kinder können Unterschiede erkennen und benennen und sich ausprobieren beim Bauen von großen und kleinen Sachen. Sie lernen  dabei sich sprachlich auszudrücken und Spaß dabei zu haben immer wieder Neues zu erleben. Beim Zuhören und Anschauen von Geschichten und Bilderbüchern kann die Neugierde, Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit gefördert werden.

 

 

Fridolin besucht das Lummerland

Seit Ende April beschäftigt sich die Gruppe über einen längeren Zeitraum mit der Geschichte „Fridolin im Farbengarten“.

Es handelt um eine Schildkröte namens Fridolin, die durch den Garten wandert und die verschiedenen Jahreszeiten kennenlernt. Er erkundet die verschiedenen Farben, die es im Garten gibt und sucht für sich die beste heraus..

Dazu erleben die Kinder spannende Aktivitäten, Angebote und echten Schildkrötenbesuch. Die ganze Geschichte wird durch eine Schildkrötenpuppe begleitet, die auch gerne von den Kindern ins Freispiel integriert wird.

Jeden Montag wird eine neue Geschichte vorgelesen. in der Fridolin eine neue Farbe entdeckt und spannende Abenteuer erlebt.  Zu einem festen wöchentlichen Ritual gehört, dass die Kinder eine Schildkröte basteln und die Wochenfarbe auf dem Panzer wiederzufinden ist. Dazu wird immer ein Fenster zur gehörten Wochengeschichte gestaltet.

Wir sind gespannt, was es noch tollen mit Fridolin zu erleben gibt.

Adventszeit in der Kita „Unterm Sternenzelt“

  • Am 04.12.20 haben wir in den Gruppen Nikolaus gefeiert. 
  • Am 06.12.20, 09.12.20 und am 23.12.20 nehmen wir am „Hoffnungsfenster“ der Kirchengemeinde teil. Die Beleuchteten Fenster sollen, in der aktuellen Zeit, Hoffnung schenken.